Die Liebe transformiert

Kategorie: Persönliche Wunderberichte

Hallo ihr Lieben, 

vor ein paar Tagen habe ich beim Spazierengehen Pastor Georgs Vorträge zum Thema "Liebe" vom letzten November (GL-Schule und auch -Godi) angehört. Als er darüber sprach, wie eng Liebe und Wahrheit miteinander verbunden sind, sah ich im Geist vor mir wie eine Felsformation (s. Gleichnis vom Sämann). Und ich wusste sofort, dass ich ein Problem hatte, da ich im Hinblick auf Politiker (national + global) überhaupt keine Liebe hatte, obwohl ich meinte, aufgrund von Fakten die Wahrheit zu kennen... Also schaltete ich meinen MP3-Player ab, begann zu beten und ließ einfach Christus, den Vergeber, in jede Richtung fließen -- zu mir, zu den Politikern. Und weil es sich so toll anfühlte, empfing ich auch noch pauschal Vergebung für jede Lieblosigkeit, die ich jemals in mein Herz hineingelassen hatte oder die von mir ausgegangen war. Mit meiner Hand auf meinem Bauch ruhend, fühlte sich das an wie eine Wellness-Behandlung, die ich am Wegrand stehend genoss, so ca. 20 min. lang. 

Dann stellte ich meinen MP3-Player wieder an und ging weiter -- mitten in die Konfrontation mit einem Hundehalter hinein, der seine Hunde (2 Labrador-Mischlinge) weder angeleint noch unter Kontrolle hatte, und der, auf meinen entsprechenden Kommentar hin, auch noch wiederholt mit Drohgebärden auf mich zukam (nachdem ich zuvor schon den Ansturm seiner Hunde ruhig stehenbleibend überstanden hatte). Doch irgendwie hatte ich in der ganzen Situation überhaupt keine Angst, was mir aber erst hinterher bewusst wurde. -- Denn nach früheren Auseinandersetzungen mit rücksichtslosen Hundebesitzern hatte ich anschließend immer mein Herz wieder beruhigen müssen. Doch diesmal stellte ich fest, dass ich trotz meiner klaren Ansage an diesen Hundebesitzer die ganze Zeit über im Frieden geblieben war. Und das war ein Gefühl, das ich so zuvor noch nie gekannt hatte. 

Sicherlich ist mein Prozess des Einswerdens mit Gottes Liebe auch noch lange nicht zu Ende, aber ich wollte euch trotzdem schon mal über diesen letzten Schritt berichten -- weil ich merke, dass nach jedem Zeugnis ein neuer Schub (oder Schubs) in die richtige Richtung kommt. :) Und nach all den gehörten Vorträgen zum Thema "Liebe" von euch kann ich inzwischen auch schon erahnen, dass die Liebe so viel mehr ist -- dass es die Substanz ist, die das Universum ausmacht ... ich kann langsam erahnen, was es wirklich bedeutet, dass Gott Liebe ist ... und natürlich möchte ich auch aktiv ein Teil dieses Kreislaufes sich selbst verschenkender Liebe werden... 

Nun ja, so viel für heute. :))) Vielen, vielen Dank für euren unermüdlichen Dienst, den Söhnen ein richtiges Bewusstsein zu bauen! Und ganz liebe Grüße aus dem Erzgebirge, 
C.