Taxifahrer bekehrt sich

Hallo Pastor Georg,


als S., M. und ich heute nach der Konferenz zurück nach Augsburg fahren wollten, startete mein Auto nicht. Vom Bordcomputer kamen nur mehrere Fehlermeldungen, die mich dazu veranlasst haben, den Fehler in einem Mangel an Ad Blue zu suchen. Wir dachten auch an einen fiesen Dämon und haben mal kräftig geboten- leider ohne Erfolg.

Danach sind wir vom Best Western zu einer Tankstelle gelaufen und haben Ad Blue gekauft. Auf dem Rückweg sind wir noch zu McDonalds und haben uns Kaffee besorgt. Da haben wir M. aus Hamburg getroffen, die uns von einem Engel erzählt hat, der sie in der vergangenen Nacht besucht hatte und ihr Mut zugesprochen hat.

Zurück beim Auto habe ich dann das Ad Blue eingefüllt und erneut versucht zu starten- ging aber weiterhin nicht. Danach haben wir den Pannendienst kommen lassen, der mein Auto mitgenommen hat. Von einem Taxi wurden wir dann zum Flughafen gefahren, da dort für uns ein Mietwagen zur Heimfahrt bereitstand.

Während der 10-minütigen Fahrt haben S., M. und ich uns über die Engelerscheinung und weitere Engel unterhalten. Das fand der Taxifahrer sehr interessant. Als wir dann vor dem Flughafengebäude standen, fragte er, wie man denn die Engel sehen könnte?

Danach begann die kürzeste Evangelisation meines Lebens. Ich sagte ihm, dass er dazu Jesus bräuchte. Dann fragte ich ihn, ob er Moslem sei und ob er in den Himmel kommen wolle. Als er das bestätigt hatte, teilte ich ihm mit, dass er nur mit Jesus reden müsste, um die Engel zu sehen und von ihm gerettet zu werden. Das wollte er dann auch später ausprobieren. S. und M. sind dann ausgestiegen. Als wir allein waren, sagte er auf meine nächste Frage, ob er gleich mit mir beten möchte, ja.

Gesagt, getan, er hat das neue Leben empfangen- mit dem Ergebnis, dass sich sein Gesichtsausdruck komplett verändert hat. Als er dann ausgestiegen ist, sagte er sofort freudestrahlend zu S. und M.: Ich habe gebetet.

Zum Schluss habe ich ihn noch zum Gottesdienst kommenden Sonntag eingeladen. Er hat zugesagt zu kommen.

Wir drei haben danach nur noch geheult, ob der Gnade, Liebe und göttlichen Planung unseres Papas im Himmel. Das nennt man „Divine appointments“ bzw. wenn Gott ein Geschenk machen möchte, verpackt er es oft in ein Problem!

Herzliche Grüße,

E.W.

Wunderbericht senden

Vorname(*)
Ungültige Eingabe

Name(*)
Please let us know your name.

Email-Adresse(*)
Please let us know your email address.

Wunderbericht(*)
Please let us know your message.

Sicherheitscode(*)
Sicherheitscode
neuen Code generierenUngültige Eingabe