Leberwerte verbessert – Lebensgefahr abgewendet und keine Transplantation notwendig

Lieber Pastor Georg und Irina,

heute will ich Zeugnis geben und sage euch auch aus ganzem Herzen Danke für eure Gebete und Begleitung.

 

Die Vorgeschichte:

Im September 2014 hatte ich ein totales Leberversagen. Grund hierfür war, dass durch eine Autoimmunerkrankung das Immunsystem meine Leber zerstört hat- die Folge ist eine Leberzirrhose. Damals sagten die Ärzte die Leber hält noch maximal zwei Jahre. Und ich soll mir Gedanken über eine Lebertransplantation machen.

Schon dort in der Zeit als alles akut war - also im Leberversagen - habe ich mit Dir Pastor Georg aus der Klinik heraus lange telefoniert. Was ich nach diesem Telefonat erlebt habe, war unbeschreiblich.

Ich lag in meinem Zimmer, und es war voll von“ bunten Seifenblasen“. Dann hat sich eine Seifenblase nach der anderen wie eine Spirale geformt, ist auf mich zugeschwebt und hat wie so eine schwarze „Fussel“ aus meinem Körper aufgenommen, danach ist sie geplatzt. Am Ende waren noch so ca. 10 übrig und die haben sich zu einem Kreis geformt und haben den ganzen Bereich wie abgescannt und sind dann geplatzt. Das Ganze hat so ca. 40 Minuten gedauert. Am nächsten Tag kamen die Ärzte und teilten mir mit, dass meine Leberwerte, wie durch ein Wunder, so gut sind, dass ich entlassen werden kann.

 

In den nächsten Jahren hatte ich nochmal zwei Leberversagen, die ich aber immer wieder schnell in den Griff bekommen habe,durch die Gebete von euch, die Heilungsräume – und ich habe mir immer sonntags auch meine Heilung gezogen.

Der Glaube daran, dass Jesus der beste Arzt ist und Krankheit nicht mein Weg sein kann, hat mich immer wieder stark gemacht.

Natürlich auch die Regeln bei so einer Krankheit: Kein Alkohol, gesunde Ernährung, gute Vitalstoffversorgung zusätzlich und Gedanken Hygiene, Bewegung und die Frage: mit welchen Menschen gestalte ich mein Leben?

Am letzten Sonntag hat mir eure Botschaft gut gefallen, das Alte loszulassen, damit das neue Platz hat – die Zukunft gestalten, eine Vision zu haben und nicht auf die Krankheit zu schauen.

 

Jetzt 2019 - Aktuell:

Anfang Januar hatte ich wieder einen Termin in der Uni Klinik Tübingen zur Kontrolle. Meine Leberwerte waren nicht schlecht aber auch nicht im Normalbereich.Umso erstaunter war ich, als der Professor mir mitteilte, entweder lasse ich jetzt eine Lebertransplantation zu oder ich muss sterben.

Meine Antwort war, ok dann sterbe ich halt. Ich weiß ja, dass es für mich noch einen anderen Weg gibt. Aber das würde der Professor (ein Wissenschaftler) nicht verstehen. Der war aber sprachlos, und die Reaktion war, dass ich stationär in die Klinik musste - zu Untersuchungen zwecks Transplantation.

Den Sonntag zuvor war ich nochmal in der Gemeinde und Georg hat für mich gebetet.

 

Das Ergebnis:

Die Leber ist unverändert, also nicht schlechter und nicht besser. Aber meine anderen Organe sind alle zu 100%  Top und funktionieren. Das haben die Ärzte nicht erwartet. Keine Folgeschäden an den anderen Organen! JUHU !!!!

Und dadurch ist keine Transplantation nötig. Danke Jesus, ich weiß, dass Gott noch viel für mich vorbereitet hat, und freue mich auf die Zeit, die jetzt kommt. Und da ist kein Platz für Krankheit - Danke !!!!

Danke und liebe Grüße

U.K.

Wunderbericht senden

Vorname(*)
Ungültige Eingabe

Name(*)
Please let us know your name.

Email-Adresse(*)
Please let us know your email address.

Wunderbericht(*)
Please let us know your message.

Sicherheitscode(*)
Sicherheitscode
neuen Code generierenUngültige Eingabe