Von Nebenhöhlenkrebs geheilt

Am 25.11.2018 kam ich mit Schlaganfall, Herz-Vorhofflimmern und mit Wasser im ganzen Körper in die Klinik.Bei einer MRT Untersuchung stellte man fest, dass sich in den Nebenhöhlen ein Gewebe befand, welches nicht gut aussah. Man hat dann am nächsten Tag gleich eine Gewebeprobe entnommen und einige Tage später stellte man fest, dass es bösartiger Krebs ist. Die Ärzte haben mir zu einer Chemotherapie geraten. Ich sagte zu den Ärzten, dass ich noch ein paar Tage Zeit haben möchte, um zu überlegen. Ich nutzte diese Zeit, um mit Gott zu reden. ER sagte zuerst folgendes: „Du hast nichts zu verlieren, sondern nur zu gewinnen!“ Mit diesen Worten gab ich mich aber noch nicht zufrieden. Ich bat Milada und Pastor Georg für mich zu beten. In der kommenden Nacht hatte ich einen Traum. Ich sah von der Decke aus, kopfüber schauend, einen Tisch mit 2 Personen und eine Gestalt, die sagte: „Hallo, vertraue mir und sonst niemandem!“ Ich fragte Gott: “Wer sind diese Personen?“  Er sagte, du bist die eine Person, die andere ist dein Arzt und ich bin der, der dir gesagt hat, vertraue mir.

Ich war sehr berührt von diesem Traum und rief daraufhin Milada an und erzählte ihr diesen Traum. Auch sie war sehr berührt darüber, wie Gott antwortet. Ich fragte Milada:“ Glaubst du mit mir?“  Sie sagte sofort Ja. Von diesem Tag an wusste ich 100 %, dass ich keine Chemotherapie machen werde. Ich setzte mein ganzes Vertrauen, wie schon einmal, auf meinen Gott.

Am nächsten Tag bei der Visite sagte ich den Ärzten, dass ich mich gegen eine Chemotherapie entschieden habe. Sie waren total schockiert und wollten mich dazu überreden. Ich aber blieb bei meinem Entschluss, keine Chemo zu machen.

Vor ca. 2 Wochen im Gottesdienst sagte Pastor Georg, dass wir für einander beten sollen, weil Gott jedem von uns die Autorität gegeben hat. Milada betete dann für mich und schon während des Gebetes spürte ich eine sehr starke Kraft, auch dass ich auf einmal viel besser Luft von der Nase aus bekam.

Am nächsten Tag machte ich gleich einen Termin bei meinem HNO Arzt. Er machte ein Ultraschall und sagte mir, dass er nichts mehr finden kann was auf Krebs hinweisen würde. Er überwies mich dann in die Klinik und verlangte eine MRT Untersuchung. Noch am selben Tag (was wirklich ein Wunder ist) bekam ich einen Termin fürs MRT. Auch dort konnten die Ärzte nichts mehr finden.

Alle Ehre gebührt unserem Gott. ER hat mich von Nebenhöhlen-Krebs geheilt. Ich habe mich immer auf folgendes Wort gestellt: „Durch Jesu Wunden bin ich geheilt!“Ich bin so froh, euch alle als meine geistliche Familie zu haben. Danke für alle Mut machenden Gespräche und vor allem für all die Gebete. Ich möchte euch alle ermutigen, immer und jederzeit zu proklamieren, dass ihr geheilt seid

Halleluja Amen.

D.W.

Wunderbericht senden

Vorname(*)
Ungültige Eingabe

Name(*)
Please let us know your name.

Email-Adresse(*)
Please let us know your email address.

Wunderbericht(*)
Please let us know your message.

Sicherheitscode(*)
Sicherheitscode
neuen Code generierenUngültige Eingabe