Gemeinschaft mit dem Heiligen Geist

Gemeinschaft mit dem Heiligen Geist

-von Pastorin Irina Karl- 

Die Gnade des Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen.“ 2.Korinther 13:13 

 

In letzter Zeit spüre ich, dass es im Geist eine Betonung auf der Person des Heiligen Geistes gibt.
Er lockt uns scheinbar, uns nach mehr von Ihm auszustrecken, uns noch mehr von Ihm füllen zu lassen, noch mehr Gemeinschaft mit Ihm zu haben – und alles, was wir tun, aus Seiner Kraft heraus zu tun, also mit Ihm zusammen! 

Der Heilige Geist ist Gott hier auf der Erde. Jesus und der Vater sind im Himmel, aber der Heilige Geist ist hier – ausgegossen an Pfingsten und seitdem in uns. Und Er möchte aus uns herausfließen – ständig!

Jakobus 4,5 sagt: „Eifersüchtig sehnt er sich nach dem Geist, den er in uns wohnen ließ.“
Da ist ein Drängen hin zu Gemeinschaft, da ist ein eifersüchtiges Sehnen vom Heiligen Geist, der in uns wohnt, seitdem wir zum ersten Mal mit Ihm erfüllt wurden. 

Er sehnt sich nach Dir, nach Deinem Geist! 

Es geht hierbei nicht um eine einmalige Erfüllung, sondern um eine lebenslange Beziehung mit Ihm. Und um immer wieder neue Erfüllungen! Der Heilige Geist - und mit Ihm Jesus und der Vater (sie sind ja untrennbar miteinander verbunden) möchte nicht an den Rand gedrängt werden in unserem Leben, an einen Nebenschauplatz – nein, Er möchte im Zentrum Deiner Aufmerksamkeit sein! Als dein Beistand, dein Tröster, der „zur Hilfe Herbeigerufene“ (Parakletos), also deine Hilfe, Dein bester Freund, 

Deine Kraft und Stärke, auch Dein Anwalt und Fürsprecher, als derjenige, der Dich leitet! 

Und immer wieder betone
ich: Auch wenn Er Geist ist, ist Er eine reale Person mit einem Verstand, mit Gefühlen, Gedanken, und auch einem Willen! 

Und so möchte Er in enger Verbindung mit uns leben – täglich.
Er möchte uns z.B. alles Notwendige für unser Leben lehren: „Der Bei- stand aber, der Heilige Geist, den der Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.“ (Joh.14, 26) 

Und Joh.16,13ff: „er wird euch in die ganze Wahrheit leiten; denn er wird nicht aus sich selbst
reden, sondern, was er hören wird, wird er reden, und das Kommende wird er euch verkündigen.“ 

Das ist der Hammer: Er erinnert uns an alles, was Jesus gesagt hat!
Erlebst du das?
Wie plötzlich ein Bibelwort in deinen Sinn kommt, ein Satz in dein Inneres, und du weißt, Gott hat gesprochen... 

Es muss dabei nicht unbedingt ein wörtliches Bibelzitat sein, sondern es kann auch einfach sonst eine Anweisung, eine Offenbarung, ein Trost, eine Erklärung sein.
Aber es muss im Geist der Bibel sein. Denn der Heilige Geist ist der Geist der Wahrheit! Er offenbart uns Jesus und den Vater, Er erinnert uns an alles, was Jesus gesagt hat. 

Und Er offenbart uns unser Potenzial in Christus.
Er möchte uns leiten dabei, ob und wen wir heiraten sollen; welchen Beruf wir ergreifen sollen; wie wir mit 

unseren Kindern umgehen sollen, mit unseren Finanzen, mit anderen Menschen, mit unseren geistlichen Lei- tern, mit unserem Chef, mit unseren Eltern, mit unserer Zeit, mit unserem Körper usw. – also mit allen Bereichen unseres Lebens! 

Das Wort Gottes und der Heilige Geist gehören dabei untrennbar zusammen wie die zwei Flügel eines Flugzeugs: Fehlt ein Flügel, stürzt das Flugzeug ab... 

Sowohl das Wort Gottes als auch der Heilige Geist lehren uns, wie wir am besten leben – immer mehr so wie Jesus! 

Der Heilige Geist macht immer Jesus und den Vater groß, will Ihnen immer Ehre geben, sie erheben und groß machen. Daran erkennst Du Ihn unzweideutig! 

Und ja, der Heilige Geist ist auch total spritzig und lebendig! Er ist das Lebenswasser in uns, von dem Jesus in Johannes 7:37f sprach:„An dem letzten Tag, dem großen Tag des Festes aber, stand Jesus und rief und sprach: Wenn jemand dürstet, so komme er zu mir und trinke! Wer an mich glaubt, wie die Schrift gesagt hat, aus seinem Leibe werden Ströme lebendigen Wassers fließen. Dies aber sagte er von dem Geist, den die empfangen sollten, die an ihn glaubten; denn noch war der Geist nicht da, weil Jesus noch nicht verherrlicht worden war.“ 

Du darfst vom Heiligen Geist „trinken“, und dann lässt Du Ihn aus Deinem Innersten herausfließen - überallhin um Dich herum! 

Ich glaube, dass wir von ganzem Herzen mehr von Ihm erwarten sollen und dürfen, eine gewaltige Bewegung des Geistes Gottes, die alle Grenzen von Denominationen überschreitet und dieses Land, Europa und die ganze Welt verändert! 

Eine Bewegung, die Millionen von Menschen in das Reich Gottes hineinspült, eine Bewegung, wie wir sie noch nie zuvor gesehen haben! 

Der Heilige Geist – Er ist der Geist der Kraft und der Liebe!
Er ist die Fülle Gottes, die Herrlichkeit Gottes und die Kreativität Gottes in Person! 

Und Er macht aus unsicheren und zaghaften Menschen die mutigsten und kühnsten Helden! 

Jesus verhieß Seinen Nachfolgern den Heiligen Geist direkt vor Seiner Himmelfahrt:„Aber ihr werdet Kraft empfangen, wenn der Heilige Geist auf euch gekommen ist; und ihr werdet meine Zeugen sein, sowohl in Jerusalem als auch in ganz Judäa und Samaria und bis an das Ende der Welt.“ (Apostelgeschichte 1:8)
10 Tage später kam dieser mächtige Heilige Geist dann auf die 120 Jünger im Obersaal mit gewaltigem Wind und Feuerzungen, die sich auf die Jünger setzten. 

Und dann wurden sie Jesu Zeugen in Jerusalem, Judäa, Samaria und bis an die Enden der Erde! 

Halleluja, wir sind erfüllt worden mit dem Heiligen Geist, Seine mächtige Kraft ist in uns hineingekommen, um überall Zeugen für Ihn zu sein, wo wir auch sind! 

Niemals werden wir somit einen Mangel an Kraft haben, nein, wir „strotzen nur so“ vor Kraft und Leben – und wir bringen dieses Leben den Menschen! 

Wir können erwarten, dass der Heilige Geist uns überall die richtigen Worte gibt, um von Jesus und vom Vater Zeugnis zu geben.
Wir können uns überall im Glauben an Seinen Strom anschließen, Er fließt ja in uns. Ständig, auch wenn wir ihn nicht fühlen, ist Er da! 

Und Er ist auch die Kraft, die unsere Körper ständig lebendig und frisch macht (Rö 8:11): „Wenn aber der Geist dessen, der Jesus aus den Toten auferweckt hat, in euch wohnt, so wird er, der Christus Jesus aus den Toten auferweckt hat, auch eure sterblichen Leiber lebendig machen wegen seines in euch wohnenden Geistes.“ Der Heilige Geist weckte zusammen mit dem Vater Jesus aus den Toten auf. Und wenn Er das vermochte, so wird Er auch unsere Körper heilen und frisch halten können, weil Er ja in uns wohnt! 

Der Heilige Geist ist eine sanfte und eine starke Person zugleich, die Kraft und auch die Liebe Gottes.
In Römer 5,5 lesen wir, dass die Liebe Gottes durch den Heiligen Geist in unsere Herzen ausgegossen ist, der uns gegeben worden ist. 

Er ist also der Geist der Liebe! Und durch ihn werden in uns alle diese Früchte freigesetzt: Liebe, Freude, Frieden, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Geduld, Disziplin (Gal 5:22) 

Wir sehen an diesen Stellen den Charakter des Heiligen Geistes. Durch Ihn wird die Natur Gottes im Gläubigen offenbart, so dass sie zu jedem Menschen dieser Welt fließen, ihn segnen und zu Jesus ziehen kann. Und das wiederum geschieht durch die persönliche Liebesbeziehung, die wir mit Ihm (und damit mit Jesus und dem Vater) hier auf der Erde haben - von Geist zu Geist, von Herz zu Herz! 

So ermutige ich Dich zum Schluss, täglich die Gemeinschaft des Heiligen Geistes zu suchen, durch Ihn immer neu gestärkt und erfüllt zu werden, und von Ihm immer neue Offenbarung aus Gottes Wort zu empfangen. 

Lasst uns zusammen auf die Reise begeben, diese Gemeinschaft des Heiligen Geistes zu entdecken! 

 

In Jesu Liebe, 

Deine Irina Karl