Entdecke Dein neues Leben

„Wenn jemand in die Gemeinschaft mit Christus kommt, dann ist er eine neue Schöpfung – das Alte ist vergangen, siehe, Neues/ein neuer Mensch ist geworden!" (2. Korinther 5:17)

 

Als Jesus vor 2000 Jahren geboren wurde, kam nicht einfach ein weiterer Mensch zur Geburt. Die Engel teilten es den Hirten auf dem Felde mit, die Weisen im Osten lasen es aus den Zeichen am Himmel: Hier wurde der „Christus“ geboren, d.h. der von Gott „mit Kraft Gesalbte“, der vom Vater mit dem Auftrag versehen war, die Menschheit von ihrem Zustand der Versklavung unter das Böse zu erlösen und jedem, der Ihm glauben würde, bereits jetzt und hier ein neues Leben zu schenken - ein Leben frei von Knechtschaft und frei für Herrschaft als ein echter Sohn Gottes!

Jesus kam als der einzigartige Sohn des Vaters – und gleichzeitig war Er der „Prototyp“ für viele weitere „mit Kraft Gesalbte“ Männer und Frauen, die wie Jesus selbst über diese Welt gehen würden (1.Johannes 4:17). Ja, dieses Kind in der Krippe war tatsächlich der Erstgeborene unter vielen Brüdern (Römer 8:29)!

Denn der Geburt von Jesus vor über 2000 Jahren folgte etwa 33 Jahre später eine weitere, gewaltige Geburt: Die „Neugeburt“ von zunächst 120 Menschen in einem Raum im 1.Stock in Jerusalem, in dem Moment, als der Heilige Geist auf sie und in sie hineinkam!

In einer Sekunde wurden diese 120 dem Geist nach auf dieselbe Ebene ihres erstgeborenen Bruders Jesus gehoben - denn aus Seinem Geist aus heraus wurden sie von neuem geboren, und dieser Geist übernahm und beherrschte von diesem Tag an ihr ganzes Leben völlig!

Innerhalb kürzester Zeit erlebte die Welt nicht nur einen mächtigen mit Kraft gesalbten Sohn Gottes, sondern viele - und diese taten tatsächlich die gleichen Dinge wie Er - und sogar noch größere darüber hinaus (vgl. Johannes 14:12)!

Christus-Männer und Christus-Frauen durchzogen in einer Generation fast die ganze damals bekannte Welt und sie brachten dieses neue Leben, das sie selbst empfangen hatten, überall dorthin, wo sie hinkamen! An ihnen konnte die Menschheit sehen, was es heißt, aus Gott heraus ein neuer Mensch geworden - von Neuem geboren zu sein!

Den Menschen wurde eine völlig neue Art von Leben vorgestellt: Ein Leben der Herrschaft über Krankheit und dämonische Mächte, ein Leben der Freiheit von jeglicher Abhängigkeit von den Umständen dieser Welt, ein Leben der permanenten tiefen Freude, ein Leben frei von Furcht und in perfektem Frieden – und ein Leben in einer Liebe, die sich selbst völlig selbstlos für die anderen hingibt! So etwas hatte die Welt bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht gesehen und auch noch nie erlebt!

Viele waren schockiert, manche fühlten sich bedroht, andere jubelten über diese gigantisch - gute Botschaft von der Befreiung des Menschen durch die pure Gnade Gottes – eine Botschaft, die eigentlich zu schön ist, um wahr zu sein! Kein Wunder, dass, wo die ersten Söhne Gottes, die Verkörperungen dieses neuen Lebens, auftraten, ganze Städte und Regionen in Aufruhr gerieten (siehe Apostelgeschichte 17:6)!

Aber die Botschaft und mit ihr die Verbreitung des neuen Lebens lief weiter unaufhaltsam um die Welt! Auch wenn in manchen Regionen zwischenzeitlich die ursprüngliche Botschaft durch religiöse Traditionen fast völlig zugedeckt und ihrer Sprengkraft beraubt wurde, so brach diese Urgewalt des neuen Lebens, wie es sich ganz am Anfang durch Jesus und dann durch Seine Nachfolger in Seiner vollen Kraft gezeigt hatte, doch immer wieder hervor und veränderte die Welt.

Und heute? Die Bibel sagt, dass die Herrlichkeit, die sich am Ende der Zeit durch die Söhne und Töchter Gottes offenbaren wird, noch größer sein wird als die Herrlichkeit, die sich ganz am Anfang dieser Jesus-Bewegung gezeigt hat (siehe Haggai 2:6-9; Habakkuk 2:14; Apg 3:21 etc).

Die neue Geburt geht weiter: Jeden Tag entscheiden sich auf der Welt unzählige Menschen, Jesus Christus zum Herrn ihres Lebens zu machen und Seinen Geist zu empfangen - und damit erlöste und befrei- te Kinder Gottes zu werden wie Er! In diesem gewaltigen Moment, der dem Himmel jedes Mal wieder ein besonderes Freudenfest wert ist (Lukas 15:7), kommt ein Mensch aus seinem natürlichen, gefallenen Zustand heraus und wird ein völlig neuer Mensch - eine neue Schöpfung in Christus! Sein Geist wird völlig neu aus Christus heraus geschaffen, Er wird zu einem Christus-Menschen. Christus in Ihm übernimmt nun das Ruder und der Heilige Geist arbeitet auf Hochtouren daran, dass seine Seele völlig zur Erkenntnis dessen erneuert wird, aus dem heraus er neu geschaffen ist (Kol 3:10).

Das wichtigste überhaupt für uns als Christen ist es also, jenseits von religiösen Floskeln, Traditionen oder Riten, diesem Leben Gottes in uns real die Oberhand über all’ unser Denken, Fühlen und Handeln zu geben! Paulus drückt es so aus: Christus soll völlig in uns Gestalt gewinnen (Galater 4:19).

Dies geschieht nicht in erster Linie durch ein äußerlich antrainiertes neues Verhalten – vielmehr wird jedes Verhalten, wenn es nicht nur aufgesetzt sein soll, letztlich von unserem Bewusstsein gesteuert – also davon, wie wir uns selbst, andere und die Welt um uns herum sehen.

Das Bewusstsein von Jesus, als Er über diese Erde ging, war völlig durchdrungen von der Realität der Liebe Seines himmlischen Vaters zu Ihm. Als Sein Sohn war Er sich dessen bewusst, dass es keinen Umstand und kein Problem in dieser Welt gab, das Ihm standhalten könnte, nicht einmal der Tod! Er wusste sich immer perfekt geführt und mit allem ausgestattet, was es in jeglicher Situation brauchte! Er war sich Seiner Kraft und Macht und gleichzeitig der unendlichen Liebe und des Erbarmens des Vaters mit den Menschen dieser Welt immer vollkommen bewusst!

Und wie ist es mit uns? Wie Er ist, so sind wir in dieser Welt (1.Joh 4:17). Damit das in uns Gestalt gewinnen kann, müssen wir uns des neuen Lebens, das wir in Christus nun empfangen haben, jedoch erst noch richtig bewusst werden. Unser Denken muss erneuert werden durch den Geist und durch das Wort Gottes!

Je mehr und je tiefer wir uns als Söhne und Töchter Gottes bewusst werden, wer da tatsächlich in uns lebt und welche Art von Leben wir durch Ihn nun geschenkt bekommen haben, desto mehr wird dieses Leben zur lebendigen Realität in uns, und auch für unsere Umwelt durch uns sichtbar!

Dazu hier ein paar praktische Tipps:

*Nimm Dir täglich eine ruhige, unabgelenkte Zeit, wo Du Dich nur darauf konzentrierst, mithilfe des Wortes Gottes über Deinem neuen Christus-Leben nachzusinnen.

*Bringe alles, was Deine Seele noch beschäftigt, in Form von Gebeten und Bitten zu Gott und danke Ihm, dass Er sich darum kümmert (Phil 4:6-7).

*Bitte den Heiligen Geist, Dich in die Realität des neuen Lebens in Christus zu führen (siehe Joh 16:13)

*Sinne nach über dem, was das Wort Gottes sagt, dass Du bist in Christus. „Nachsinnen“ (Josua 1:8) kann auch mit „nachmurmeln“ oder „meditieren“ übersetzt werden. Meditiere also über den Verheißungen des Evangeliums für Dich (wie „Größer ist der in Dir als der, der in der Welt ist“ 1.Joh 4:4) bzw. über dem Leben von Jesus, wie es in den Evangelien beschrieben ist.

*Lass Dich „hineinfallen“ in die geistliche Realität, dessen, was Du nun durch Christus bist. Weigere Dich, über Dinge nachzudenken, die dem Wort Gottes und Deinem neuen Sein widersprechen (also nicht gut sind!) und entscheide Dich, der „guten Nachricht“ in allen Bereichen Deines Denkens immer mehr Raum zu geben (Phil 4:8).

Mehr und mehr wird so das Christus-Leben in Dir die Oberhand auch über Deinen äußeren Menschen gewinnen, und so wirst Du mehr und mehr entdecken, welch herrliches, neues Leben Du in Christus geschenkt bekommen hast.

Gemeinsam sind wir alle, die wir Jesus nachfolgen, auf dieser Reise. Also lasst uns auch einander helfen, indem wir uns gegenseitig „in Christus“ sehen, und nur Seinem guten Wort und Seinem guten Geist in unserer Mitte Raum geben!

 

In diesem Sinne sei gesegnet!
Dein Georg Karl