Wir lieben, weil er uns zuerst geliebt hat

„Wir lieben, weil Er uns zuerst geliebt hat.“

           1.Johannes 4:19


Was die Welt, was jeder Einzelne von uns mehr als alles andere braucht, ist eine tiefe und immer tiefere Offenbarung der Liebe unseres himmlischen Vaters!

*Wenn wir wirklich erfassen, wie unendlich Gott uns liebt, dann wer-den wir kein Problem mehr damit haben, Ihm auch in allem zu vertrauen. Das aber ist gemäß Johan-nes 16:8 grundsätzlich das Wichtigste für diese Menschheit.

*Wenn wir von der Liebe Gottes erfaßt („überwältigt“ sagt Paulus) werden, dann wird die automatische Folge sein, dass wir sowohl Gott als auch allen Menschen aus dieser Liebe heraus begegnen werden.

„Wir lieben, weil Er uns zuerst geliebt hat“!

In der Bibel tritt uns Gottes Liebe in ihrer ganzen Fülle entgegen, und der Heilige Geist will uns diese Liebe in unseren Herzen lebendig machen.

So lesen wir z.B.:

Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus, als wir noch Sünder waren, für uns gestorben ist. (Römer 5:8)

Und in Jakobus 4:5 heißt es: „Eifersüchtig seht Er sich nach dem Geist, den Er in uns wohnen ließ.“

Mit anderen Worten: Gottes Vaterherz hat sich schon immer danach verzehrt, mit uns als Seinen Geschöpfen Gemeinschaft zu haben und Er hat von Seiner Seite aus al-les getan, um uns den Weg hinein in Seine Liebe freizumachen- egal, wie sehr wir uns gegen Ihn auf-gelehnt haben oder wie sehr wir gegen Ihn gesündigt haben mögen!

Gottes Liebe zu uns ist bedingungs- und voraus-setzungslos.

Sie erreicht uns, ohne dass wir etwas dafür tun müssten oder könnten und sie holt uns genau da ab, wo wir stehen. Mit anderen Worten: Sie ist Sein freies Geschenk an uns, und wir brauchen sie nur im Glauben in Empfang zu nehmen.

„Größere Liebe hat niemand, als dass Er Sein Leben hingibt…“ (Johannes 15:13).

Es kann gar keinen höheren Aus-druck bedingungsloser Liebe geben als die, dass jemand sein Leben hingibt für einen anderen. Und Jesus, der direkt vom Vater gesandte Sohn Gottes, hat Sein Leben hingegeben für uns- und zwar bereits, als wir von uns aus noch Seine Gegner und nicht Seine Freunde waren (siehe Rö 5:8)!

Das ist einfach gewaltig!

Wenn wir beginnen, dieser Liebe zu vertrauen, dann werden wir viele weitere sich daraus ergebende,  mächtige Entdeckungen machen, z.B.:

*Gott benutzt selbst unsere Fehler, die wir gemacht haben- oder sogar als Nachfolger Jesu noch manchmal machen (und für die wir Vergebung empfangen haben) - zum Guten für Seine ewigen Pläne mit uns! Er hat unsere Fehler - wie auch übrigens die Fehler, die andere Menschen uns gegenüber machen - bereits mit eingeplant in Seinen mächtigen Wunderplan für uns!

Josef, der von seinen Brüdern böswillig zum Sterben in einen Brunnen geworfen wurde und der am Ende zum Retter seiner Familie wurde, drückt es in 1.Mose 50:20 so aus: Ihr zwar, ihr hattet Böses gegen mich beabsichtigt; Gott aber hatte beabsichtigt, es zum Guten zu wenden, damit Er tue, wie es an diesem Tag ist, ein großes Volk am Leben zu erhalten!

Jesaja 9 nennt den Sohn Gottes (Jesus) den „Planer der Wunder“!

Je mehr wir im Vertrauen mit Gott durch unser Leben gehen, umso mehr werden wir erkennen können, dass hinter all‘ dem, was uns hier im Sichtbaren so begegnet (Gutem wie Herausforderndem) letztlich der himmlische „Wunderplaner“ steht, der die Fäden unseres Lebens auf geheimnisvolle und wunderbare Weise zu einem herrlichen Kunstwerk zusammenwebt, das in seiner ganzen Fülle erst in der Ewigkeit sichtbar wer-den wird!

Das ist ein Grund, Gott von ganzem Herzen dankbar zu sein und uns Seiner Liebe immer tiefer anzuvertrauen!

Gottes Liebe ist die stärkste Kraft,die es im ganzen Universum gibt:

Nun aber bleibt Glaube, Hoffnung, Liebe. Die Liebe aber ist die größte unter ihnen. (1.Korinther 13:13)

Es kommt nur darauf an, dass wir unser Herz in dieser Liebe bewahren.

Dann wird Gott immer zuverlässig dafür sorgen, dass wir aus jeder Herausforderung gestärkt und mit „einem größeren Gewicht von Herrlichkeit“ hervorgehen (2.Ko-rinther 4:17ff).

Alles, wodurch wir manchmal gehen müssen, sind lediglich notwendige Veränderungsprozesse, die uns noch tiefer in Seiner Liebe gegründet und noch vollmächtiger in Seiner Herrlichkeit hervorkommen lassen!

Denke immer daran: Seine Berufung und Seine Gunst auf Dir wie auch Seine Liebe zu Dir ist voll-kommen unwiderruflich!    Denen, die Gott lieben, müssen alle Dinge zum besten dienen… (Rö 8:28).

Wer wird uns trennen können von der Liebe Christi?...

Denn ich bin gewiß, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, noch Mächte, weder Höhe noch Tiefe, noch irgendein anderes Geschöpf uns wird scheiden können von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserem Herrn. (Römer 8:35.38-39)

Jesus hat es uns unendlich einfach gemacht. Er sagt: Wie der Vater mich geliebt habe so habe ich Euch geliebt. (Jetzt) bleibt (einfach nur) in meiner Liebe. (Johannes 15:9)

Er hat uns nicht viele Gebote, sondern lediglich eines gegeben: Liebt einander, wie ich euch geliebt habe (Johannes 13:34).

In Seiner Liebe, also in Ihm haben wir jederzeit freien Zugang zu allem, was auch Gott zur Verfügung steht (Hebräer 10:19;Epheser 1:3).

D.h. jede Segnung, jede Kraftwirkung, jede Stärkung, jede Tröstung liegt in Gott jederzeit für uns bereit. Wir brauchen sie uns nur im Glauben abzuholen.

Alles gehört euch, ihr aber gehört Christus. Christus aber gehört Gott (1.Korinther 3:23)

Gottes Liebe zu uns hat nichts anderes für uns auf dem Herzen als dass es uns in jeder Hinsicht gut geht:

Geliebter, ich wünsche, dass es dir in allem wohlgeht und du gesund bist, wie es deiner Seele wohlgeht. (3.Johannes 2)

Wir haben also allen Grund, diesem wunderbaren Gott zu vertrauen und uns danach auszustrecken, Seine Liebe immer tiefer kennen zu lernen!

Er will uns immer mehr mit dieser überwältigenden Liebe erfüllen und uns lehren, Seine Liebe durch uns fließen zu lassen.

So können wir in allen Bereichen unseres Lebens und zu jeder Zeit sagen: Wir lieben, weil Er uns zuerst geliebt hat!

Laß uns gemeinsam auf diesem Weg vorangehen- und diese Welt mit Seiner Liebe erfüllen!     

 Dein Georg Karl